Mittwoch, 8. Juli 2009

Unknown - Von Cyno, POS, Standing und Wurmlöchern

Also, wir hatten einen Ausgang nach Jan der durch ein weiteres C5 System führte. Ich informierte drei weitere Piloten darüber die sich uns im Wurmloch anschließen wollten. Sie machten sich auf den Weg und Vorbereitungen wurden getroffen. Gleichzeitig wurde das Material aus den Magnetsites nach Jita gebracht für eine kleine Finanzspritze. Dann kamen die ersten beiden Piloten, Nyx und Shanra an.

Wir führten sie zur POS wo sie ihre Sachen erst einmal einlagerten. Doch es musste schnell gehen. Der dritte Pilot war unterwegs und brauchte so viel Hilfe wie möglich. Wir verteilten uns entlang der Wurmlöcher zu J-Viper. Die einen wurden zum anwarpen gebraucht während die anderen das Schiff welches gleich hindurch springen würde webben mussten. Ich stellte mich derweil in Jan zur Station und benachichtigte Enelya, den dritten Piloten dass ich bereit sei. Schon kurz darauf öffnete sich ein Cynosoral Feld.

Was mir erst in dem Moment klar wurde war der Umstand dass sich der betreffende Pilot noch nicht in meiner Corp befand. Die Bewerbung war zwar schon raus, doch mussten wir noch einige Stunden warten bevor ich sie annehmen dürfte. Und das hieß das ich gleich meine mit T2 Modulen gefittete Fregatte verlieren würde. "Ein guter Tausch!" dachte ich mir und machte mich eifrig ans webben des vor mir erscheinendem Capitals. Und während die Sentrys meine Incursus zerlegten machte sich das riesige Schiff auf und davon.

Ohne Zwischenfälle wurde es bis nach J-Viper durchgelotst wo es mithilfe eines Passworts in Forcefield gelang. Neugierig scharten sich die Piloten um das Fremdartige Schiff welches sich plötzlich zu transformieren begann:

QUALLE \o/

Dies war das erste mal das ich live eine Rorqual zu Gesicht bekam. Ich wusste auch noch gar nicht dass dieses Schiff sein Aussehen verändern kann. Und das ist noch nicht einmal das Beste. Die Rorqual kann unsere abgebauten Erze komprimieren, was heißt das wir diese nicht mehr mit 25% Verlust im Refining Array in Mineralien umwandeln müssen um in der Lage zu sein vernünftige Mengen in einem angemessenem Zeitraum aus J-Viper heraus zu schaffen. Erze werden jetzt nur noch raffiniert wenn diese zur Produktion von Items benötigt werden. Leider ist die die Rorqual recht groß, was ihren Einsatz außerhalb von J-Viper erschwert. Aus diesem Grund wurde auch gleich noch eine Orca mitgebracht :D

Diese Schiffe sind der mit Hilfe von Ganglink Modulen in der Lage Boni zu geben. Dank ihnen können wir nun rund 30% mehr Ertrag in der selben Zeit erwirtschaften. Dies wurde natürlich sofort gemeinschaftlich im nächstbesten Belt ausgetestet:

Mining... wems gefällt ^^

Die Ankunft der neuen Wurmlochinteressierten lässt mich hoffen das wir langsam auf Zahlen kommen die wir brauchen um wirklich etwas reißen zu können. Das wir uns an jeder Sleepersite messen, und die Belts leer räumen können bevor diese wieder despawnen. Und natürlich das wir uns nicht vor herumfliegendem Gesindel verstecken müssen. Allerdings erfordern mehr Member auch mehr Arbeit.

Dies ist keine Corp, und ich bin kein CEO im klassischem Sinne. Es gibt keine Steuern, wöchentlichen Corpminingaktionen oder sonstiges. Ich sage den Leuten nicht was sie zu tun und zu lassen haben. Ich biete mit dieser Corporation wie schon öfters erwähnt "nur" eine Plattform an, in der sich Interessierte austoben dürfen. Ich wurde schon öfters gefragt ob ich denn keine Gegenleistung für das bereitstellen dieses "Dienstes" verlangen würde. Was diejenigen dann anscheinend vergessen ist dass ich ohne ihre Anwesenheit nicht in der Lage wäre Sleepersites und dergleichen zu räumen um ISK zu verdienen. Aus diesem Grund ist alleine schon der Wille mit anzupacken Entlohnung genug.

Also wo liegt das Problem? Also erst einmal muss jeder neue Member Rechte bekommen um auf die Corp- und Schiffshangare zugreifen zu können. Als die Anzahl der Member noch so hoch war das man diese an einer Hand abzählen konnte hielt sich die Klickerei in Grenzen. Im Prinzip ist das schlimme nicht die Rechtevergabe an sich, doch bis man erst einmal dahinter kommt was wozu da ist... Oje...
Dankenswerterweise kenne ich Leute die sich damit auskennen. Nachdem mir dies und jenes ein wenig erklärt wurde hat man mich auf die Seite "Title Managment" verwiesen wo ich erst einmal große Augen machte. Rechte kann man an Titel binden welche man wiederum an Member vergeben kann. Es ist sozusagen ein "Rechtepacket". Damit entfiel die Klickerei komplett. Problem gelöst :D

Doch die nächste Aufgabe war Übersicht zu schaffen. Vor wenigen Wochen hatten wir einen einzigen Corphangar wo jeder sein eigenes Fach hatte. Da es nur sieben Fächer gibt ist diese Lösung nun hinfällig. Ich bot zuerst an Buch zu führen über die Erze und das Sleeperloot die jeder einzelne Member einlagerte. Doch als Enelya mir eine kleine Leihgabe anbot zog ich dieses Angebot zurück und ging mit meinem Alt in Jita shoppen. Noch am selben Abend öffnete sich durch 3 andere Wurmlochsysteme hindurch ein Zugang zum Highsec, 7 Sprünge von Jita entfernt.

Wir machten uns mit auf den Weg, eigentlich hatte ich gehofft das sich ein Zugang öffnen würde durch den ich den Frachter hindurchfliegen könnte. Das war aber leider nicht der Fall. Und so schaufelten wir gemächlich eine halbe Millionen Kubikmeter durch 3 Systeme hindurch nach J-Viper... in Industrials.

Doch auch das war irgendwann erledigt und am nächsten Tag widmete ich mich einer meiner Lieblingsbeschäftigungen:

Lager

Nun haben wir eine zweite POS mit genügend Platz um jedem ein Fach zur Verfügung zu stellen. Die alte POS wird zur Produktion von Items und in Zukunft zum erforschen von T3 Items genutzt. Der Umzug ging recht schnell von statten, und die Rorqual komprimierte noch einige Erze um den Transportaufwand zu minimieren. Und schon bald waren alle Sachen bei der neuen POS.

Schon bald darauf entdeckten wir ein Wurmloch welches tiefer in unbekanntes Territorium führte und wir erspähten dort eine Corporation die sich auf das Leben im Wurmloch spezialisiert hatte. Beim lesen der Corpbeschreibung fiel mir ein Link zu einem PDF auf welches ich hier mit euch teilen möchte. Der Informationsgehalt ist jedenfalls sehr hoch.

Ich schrieb den CEO an und teilte ihm mit das wir nun temporär Nachbarn wären und ich gerne mal ein paar Worte mit ihm wechseln würde. Während ich noch auf eine Antwort wartete machten sich 5 Member und ich bereit eine Radarsite in J-Viper zu räumen. Der Initialspawn bestand nur aus Fregatten und Cruisern, dementsprechend niedrig waren unsere Erwartungen. Da niemand online war der Codebreaker benutzen konnte wollten wir uns nur auf das Loot und den Salvage der Sleeper konzentrieren. Die Systeme wurden durchgecheckt, Munitionen, Drohnen und Capboosterstand kontrolliert und anschließend warpten wir zu einem Planeten. Für viele war dies die erste richtige Sleepersite und ich erklärte noch einmal die Funktionsweise der Energytransfers. Dabei kam folgendes Bild zustande:

Das Netz!

Die Gruppe richtete sich aus und der Fleetwarp erfolgte. Dass der erste Spawn nur aus Cruisern und Fregattten bestand war schon mal gut zum aufwärmen. So konnten wir ohne Druck unser "Netz" aufbauen und ich konnte in aller Ruhe dies und jenes erklären. Wie üblich wurden mir die Drohnen zum assistieren gegeben welche ich auf die mit Webber und Scrambler eingefangenen Sleeperfregatten hetzte. Während dessen kümmerten sich die anderen um die Cruiser. Als nur noch ein Cruiser und eine Fregatte übrig waren entschieden wir uns den Cruiser zuerst zu zerstören, denn falls der nächste Spawn zu heftig werden würde bräuchte man nur noch die Fregatte weg zu putzen um die gesamte Gruppe in Sicherheit zu bringen (wir agierten ca. 150km vom Spawnpunkt der Sleeper entfernt).

Der Cruiser platzte und der nächste Spawn erschien. Es handelte sich wieder überwiegend um Cruiser und Fregatten, allerdings glaube ich das auch ein Battleship dabei war. Wir zerstörten zuerst die Fregatten um uns dann den Cruisen zuzuwenden. Nach und nach platzen alle Sleeper und als das letzte Schiff das zeitliche segnete erschienen wieder viele Kreuzer und Fregatten, jedoch diesmal in Begleitung von zwei Battleships. Wir entschieden uns erst einmal zurück zur POS zu warpen um unser Bestände an Drohnen, Munition und Capboostern wieder aufzufüllen.

Als wir gestärkt zurück kamen befanden sich die Sleeper immer noch in großer Entfernung. Wie gehabt kümmerten wir uns zuerst um die Cruiser und Fregatten. Doch die beiden Battleships teilten ordentlich aus, die beiden Remoterepairer mussten wir ziemlich oft anschmeißen. Man merkte das dieser Spawn den Schierigkeitsgrad deutlich in die Höhe trieb. Erschwerend kam noch hinzu das einige der Sleeper Remote Repairer benutzten und die Fregatten selbst 30 leichte Drohnen beinahe permatanken konnten. Zum Glück aber nur beinahe ;)

Langsam frästen wir uns durch die Sleepermasssen und bald hatten wir es nur noch mit den Battleships zu tun. Auch deren Panzerung und schließlich Struktur schmolz langsam dahin und ich wollte mich schon bereit machen das Salvagingschiff zu holen als das letzte Schiff platzte. Aus diesem Grund war ich ziemlich erschrocken als eine vierte Welle spawnte. Vier Sleeperbattleships, natürlich in Begleitung ihrer kleinen Freunde grinsten uns an. Sofort warpte die Flotte zurück zur POS um sich kurz zu beraten.

Gegen gleich vier von den Biestern hatte auch ich noch nicht gekämpft, außerdem schien es als wären wieder ein Haufen Remote Repairer unter ihnen. Da keiner wollte das die bisherige Arbeit umsonst war entschlossen wir uns einen Versuch zu wagen. Drohnen, Munition und alles auf Maximum und dann ging es zurück in die Sleepersite. Unsere Freunde begrüßten uns mit einer herrlichen Breitseite die erst einmal fast die hälfte des Armors eines Flottenkameraden hinweg schmolz. Das waren ja keine rosigen Aussichten. Doch glücklicherweise reichten die Pausen zwischen den Salven aus um den Armor wieder auf Vordermann zu bringen. Allerdings hieß das auch das man die Remote Repairer eigentlich gar nicht mehr aus zu schalten brauchte. Ich begann zu beten das die mitgebrachten Cap Booster ausreichen würden.

Wir entschieden uns zuerst die Sleeper auszuschalten welche ihre Kameraden reparierten. Allerdings gestaltete sich dies als äußerst zäh. Alle unsere Drohnen hatten mehrere Minuten an einer einfachen Fregatte zu knuspern, da diese von drei weiteren repariert wurde. Doch mit jeder Sleeperdrohne die fiel gestaltete sich das "aufräumen leichter. Währenddessen teilten die Battleships weiter fleißig aus, doch sie näherten sich nur auf gut 50 Kilometer was hieß das sie ihre Warpstörer nicht einsetzen würden. Deshalb war ich guten Mutes das der Rest ein Kinderspiel sein würde wenn die uns festhaltenden Cruiser und Fregatten erst verschwunden waren. Doch plötzlich geschah der GAU.

Wir hatten uns alle gegenseitig in der Übersicht und die Sleeper schienen auf Shanra gewechselt zu haben. Wir sahen die erste Salve einschlagen und wie danach nur noch ein drittel seiner Panzerung übrig war. "Was zur Hölle?!?" waren unsere Gedanken als jeder panisch seine Remotes auf ihn brachte. Doch bevor diese den erste Cycle beendet hatten erreichte ihn die zweite Salve und ich verlor den Lock auf sein Schiff. Seine Raven war zerstört.

Sofort gab ich den Befehl zur Schließung der eben entstandenen Lücke im Energy Transfer Netz. Wir mussten nur noch wenige Fregatten und Kreuzer beseitigen bevor wir wieder zur POS konnten um uns neu zu Ordnen. Jeder schaltete die jeweils anderen vier Gruppenmitglieder auf, leider erlauben mir meine Skills nur das Aufschalten von fünf Zielen so dass ich nur einen weiteren Cruiser in den Lock nehmen konnte, eben das Primary.

Auf diese Weise gelang es uns den ankommenden Schaden unter Kontrolle zu bringen, auch wenn sich unser Vorrat an Cap Boostern langsam dem Ende neigte. Doch letztendlich schafften wir es bevor uns die Energie aus ging den letzten Cruiser zu zerstören und kehrten zur POS zurück.

Angekommen erklärte uns Shanra das seine Raven Aktivhardener benutzt, er jedoch zu einem gewissen Zeitpunkt keine Energie mehr hatte und nach benutzen des Cap Booster vergessen hatte die entsprechenden Module wieder ein zu schalten. Dieser kleine Moment der Unaufmerksamkeit hatte ihn sein Schiff gekostet. Er schnappte sich eine Scannerfregatte um einen Ausgang ins Highsec zu suchen. Denn jetzt brauchte er Ersatz.

Derweil berieten die verbliebenen Flottenmitglieder über das weiter vorgehen. Immerhin standen da noch 4 Battleships in der Site. Und der zwei Stunden Countdown bis die ersten Wracks verschwinden würden lief unerbittlich. Wir machten uns also ein letztes mal bereit. Als wir zurück in die Site warpten empfingen uns die Sleeper gewohnt herzlich. Doch langsam kam bei uns Routine rein. Es dauerte quälend lange bis sich der Armor und schließlich die Struktur eines Battleships dem Ende neigte doch irgendwann platzte das erste. Sofort entfiel ein guter Teil des ankommenden Schadens, was für Entspannung sorgte. Der Rest war eher ein Kinderspiel. Als störend empfand ich nur das sich die Schiffe außerhalb meiner Drohnenkontrollreichweite aufhielten. Also so auf 46 Kilometer... und ich habe 45 -.-

Auch wenn es etwas dauerte, nach und nach platzten die Sleeper und als das letzte verschwand erschien kein neuer Spawn. Wir hatten unsere erste Radarsite erfolgreich ausgelöscht :D
Außerdem hatte es Shanra, der Pilot der seine Raven verloren hatte, es zwischenzeitlich nach Jita geschafft. Ich schnappte mir das Salvagingschiff und freute mich auf die gut 60 Wracks. Als ich zurück in die Site kam blinkte mein Postfach.

Der CEO der Corporation in unserem Nachbarsystem hatte geantwortet. Ich fragte ihn ob er Lust auf einen kleinen Plausch hätte und er lud mich zu einer Convo ein. Nach ein wenig Smalltalk über Niederlagen und Erfolge lud er mich zu seiner Corp ins Ventrilo ein. Wir unterhielten uns gut eine Stunde lang über Wurmlöcher und ihre Besonderheiten und über die Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit. Kurz entschlossen setzten uns gegenseitig auf blau und tauschten POS Passwörter aus. Wir werden in Kontakt bleiben bis sich die Möglichkeit einer gemeinsamen Aktion ergibt. War eine äußerst symphatische kleine Truppe, und die Texaner verabschiedeten mich sogar mit einem "Gute Nacht" ins Bett :D

In der Zwischenzeit war auch derjenige Online gekommen welcher die Codebreaker benutzen kann. So konnten wir die gesamte Site leer räumen. Das ganze Zeug wurde geschlossen an der ersten POS gesammelt (Wert ca. 300 Mio) wo schon ein experimentelles Labor bereit stand. Bei Gelegenheit werden wir damit wohl unsere ersten Gehversuche machen. Ich bin gespannt :)

Gestern hatte ich die Möglichkeit eine Theorie aus dem viel weiter oben verlinktem PDF zu stützen. Es gibt statische Wurmlöcher. Diese Wurmlöcher sind permanent da aber sie führen auch nicht immer in das selbe System. Sie haben immer die selbe Bezeichnung. Jedes Wurmlochsystem hat mindestens ein statisches Wurmloch. In J-Viper haben wir eines mit der Bezeichnung "H296", was heißt wir haben IMMER einen Ausgang in ein anderes Class 5 System, durch welches wir sogar Capitals bringen können. Das System von der anderen Corp hat ein "M267", das heißt sie haben immer einen Zugang in ein Class 3 System. Natürlich können auch zufällig weitere Zugänge spawnen, aber das statische Wurmloch ist immer da.

Ich denke mit J-Viper haben wir einen ziemlich guten Treffer gelandet. Die Effekte in diesem System an sich sind schon mal beachtlich, aber jeden Tag ein neuer Zugang zu eventuell unberührten Class 5 Systemen ist schon ziemlich... sagen wir mal da steckt viel Potential drin ^^

Angesichts dieser Besonderheit bin ich gespannt was wir noch so alles entdecken werden. Ich lasse mich gerne überraschen...

Kommentare:

  1. Sehr gut. Das sind wohl die ersten Gehversuche einer kleinen WH-Allianz;)

    AntwortenLöschen
  2. Hm irgendwie is jeder Armortanker hier, da kommt einem eine Basilisk richtig als Fehlentscheidung vor :(

    AntwortenLöschen
  3. Ich dachte man kann keine Capitals in Wurmlöcher bringen. Hat CCP das nun geändert?

    AntwortenLöschen
  4. @ Capitals
    Reinbringen nicht. Aber bauen schon. Aber dann sind diese Capitals auf das WH beschränkt. Wenn ich's könnte würd ich's trotzdem nicht machen;)

    @zweiter Poster

    Basilisk ist immer nützlich wegen shieldtransper auf die POS, sogar der wichtigste Logistic im den Bereich. Daher sehe ich den Primärnutzen eher in der Pos-Verteidigung.
    M.f.G Den

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und danke für eure Kommentare. Wenn ihr möchtet könnt ihr auch einen Namen statt "Anonym" anzeigen lassen, kann man gleich unter dem Eingabefeld fürs kommentieren auswählen :)

    Remote Repairer haben der Vorteil das sie weniger CPU verbrauchen. Aber mit genug Shieldtankern im System spricht nichts dagegen Shield Transfers einzusetzen.

    Capitals können in unbekannte Systeme gebracht werden wenn es die maximale Einzelmasse des Wurmlochs zulässt. Allerdings gibt es meines Wissens keine Wurmlöcher die die Masse eines Motherships oder gar Titanen hindurch lassen. Wobei ich mir beim MS nicht 100% sicher bin.

    Die Rorqual wurde jedenfalls wie schon geschrieben hergebracht, nicht gebaut.

    AntwortenLöschen
  6. Durch einige wenige WHs passen wohl Motherships druch, Titanen aber keinesfalls.

    PS: meine arme Raven! T_T

    AntwortenLöschen
  7. Hey Hey :) Lange kein Post mehr. Lebt ihr da drinnen noch? Oder seid ihr schon eingesleepert? ^^

    Frage aus dem Grund, weil sich bei der LSB derzeit einges tut und derzeit die Entscheidung "0.0 or else" vor der Tür steht ^^ Und ich als alter WH Fan wollte mal anfragen, wie´s derzeit bei euch ausschaut? Noch Platz? Noch im WH? Bei Interesse eurerseits könnte es sein, das ich in den nächsten Tagen doch bei euch einzieh ... sogar mit Corpwechsel ;-)

    Gruß Aerouge

    AntwortenLöschen
  8. jo wir leben noch, nur nere hat derzeit RL stress, deswegen gibts hier keine updates. :)

    bei uns steht jeden tag ein neues WH vor der tür das abgefarmt werden will. :]

    AntwortenLöschen
  9. Hi Nerevar,

    zunächst einmal meine Gratulation zum lesenwerten Blog... nachdem ich mich bei anderen Blogs sehr gelangweilt hatte, fand ich deinen vorzüglich geschrieben und zudem sehr informativ!

    Meine Corp besteht aus nur 5 im RL befreundeten Membern, die meisten über 30 und ebenfalls mit vielen RL Verpflichtungen. Wir machen hauptsächlich PvE und Exporation, aber auch für PvP-Aktionen (hauptsächlich Providence Miliz) sind wir zu begeistern.

    Würde mich freuen wenn wir uns einmal ingame austauschen könnten - ich kann mir gut vorstellen, euer WH-Team mit routinierten BS/Marauder/CS-Piloten zu ergänzen.

    Convo mich doch einfach mal bei Gelegenheit an...

    Greets & fly save
    Ripley Wisdomseeker

    AntwortenLöschen