Freitag, 19. August 2011

Böse

Politische Lage zur Entstehungzeit dieses Beitrag

Der Newsticker oben rechts ist aufgemotzt worden. Es handelt sich dabei um Twitter, allerdings ich habe Wert darauf gelegt dass man dies nicht auf den ersten Blick erkennt. Es hat ein wenig Zeit mit Google und dem herum schnippeln am Widget in Anspruch genommen, um das Twitterlogo und anderen unnützen Kram zu entfernen, aber das Ergebnis fügt sich hier wie ich finde doch ganz gut ins Gesamtbild ein. Warum das Ganze? Es gibt oft Themen bei denen mir die Zeit und/oder Lust fehlt um ausführliche Beiträge zu verfassen, wo ich mich jedoch hinterher ärgere dass ich kein Wort darüber verloren habe. Und da bietet diese Geschichte eine ganz gute Möglichkeit. Wenig ist besser als gar nichts.

Ganz stolz habe ich Barkkor den Newsticker präsentiert, doch er wandte ein dass es dazu führen könnte dass ich weniger schreibe. Um dieser unfassbaren Annahme mal anständig Paroli zu bieten kommt hier mein zweiter Beitrag für diesen Monat. Die "Mitbewerber" treiben mich noch mal in einen dicken Burnout >.>

Ich wurde schon öfters gefragt wie es mit A-NET und dem Krieg mit Biood Wolves weitergegangen ist. Den Krieg habe ich auf meine Weise beendet. Nachdem der CEO sich in seiner Legion vor meiner Hyperion versteckt hat, und mir dann in mit sechs anderen Leuten in Cellinon auflauern wollte, einem System in dem ich viele Leute kenne die mir nur zu gerne Intel geben, konnte ich ihn im darauffolgendem Gespräch davon überzeugen dass es sich nicht lohnt für einen Navitaskill jedes mal 30 Sprünge zu machen. Etwas anderes flogen meine Member zu der Zeit noch nicht, und als der Krieg begann habe ich sie weit weg geschickt. Daraufhin zog unser Gegner die Kriegerklärung zurück. Es lohnt sich ein kleines Ziel abzugeben. Ein paar von deren Membern sind inzwischen gute Bekannte, auch zu sehen im zweiten Teil meines Reviews.

In den nächsten paar Wochen wurden die Mitglieder entweder inaktiv oder erfahren genug um in andere Corporations weitervermittelt zu werden. A-NET hat seine Pforten geschlossen. Doch allein zu sein ist nicht gleichbedeutend mit Einsamkeit, während ich mich über die Situation in Providence informiert habe wurde deutlich wie viele Leute ich inzwischen in EvE getroffen habe. In beinahe jeder der beteiligten Allianzen habe ich mehrere Bekannte. Und nicht selten sind die rot zueinander.

Pöse: Phobia

Ich habe mich nach E-YCML begeben, um mir ein Bild über die derzeitige Lage in der Konstellation zu verschaffen. Ist es möglich dort in Ruhe zu ratten oder zu minern? Die Antwort ist "ja", ohne weitere Probleme. Hin und wieder schaut mal ein Roter rein, aber der Intel funktioniert ausgezeichnet, so dass man genug Vorwarnzeit hat. Phobia zum Beispiel, die Allianz einer deutschsprachigen Ex-Corp von Sev3rance namens Brothers Of Destiny, zu deren Membern auch Faridi Dem gehört, welcher mal einen Gastbeitrag für diesen Blog verfasst hat, befindet sich derzeit im Krieg mit Sev3rance.

Renarri war vor einiger Zeit der Leader von Fidelas Constans, einer Allianz mit der Sev3rance während des Aufenthalts im Norden verbündet war. Weil ich damals Diplomat war, kenne ich ihn, und wir verstehen uns gut. Er hat sich mit seiner neuen Allianz ohne die Zustimmung CVA's Systeme in Providence geclaimt, und scheinbar ist Equinox Daedalus, der Leader von CVA, persönlich in seinem Mothership vorbeigekommen um die TCU wegzubomben, und Renarri zu sagen er solle Land gewinnen. Equinox kenne ich seit seiner Einweihungszeremonie vor einem Jahr im Lowsec. Es war traurig zu sehen wie verbittert Renarri darüber ist, und es ist schade dass sich beide Parteien einer friedlichen Lösung des Problems stur entgegen stellen. Keine Kompromisse..

Aber es gibt auch alte Bekannte die sich mit CVA gut stellen konnten; Raven Shadows, ehemaliger Fatal Ascension und auch diplomatischer Kontakt, konnte sich mit seiner Allianz in einer nahe gelegenen, damals von STEEL bewohnten Konstellation niederlassen. Unter seinem Kommando stehen auch ein paar Ex-Member von H4X0R, und es tut gut mal wieder alte Gesichter zu sehen. Und natürlich neue Leute kennen zu lernen.

Snatched!

Die Zeit in E-YCML verbringe ich abgedockt und getarnt in einer Proteus. Hin und wieder fliege ich durch die Belts und Anomalien um die Aktivität der Bewohner in Erfahrung zu bringen. Dabei fiel mir ein Faction BS auf. Ich flog zur Station um mein Schiff umzurüsten und kehrte ins Belt zurück. Das NPC Battleship war verschwunden. Ich warpte durch die Belts und fand das Wrack des True Sansha schließlich im Icebelt. Ein Member von Sev3rance war ein paar dutzend Kilometer davon entfernt und schien sich nicht dafür zu interessieren. Meine Pupillen verwandelten sich in Dollarzeichen, und ich nahm fahrt auf. Nachdem ich das Wrack gelootet und gesalvaged hatte flog ich zurück auf Station und inspizierte die Beute. Der Kram war gut 100 Millionen ISK wert. Ich packte alles in einen Container, betitelt "Loot".

Nach und nach jedoch verschwanden die Dollarzeichen aus meinen Augen, und es kam das schlechte Gewissen. Als derjenige dem Loot rechtmäßig gehörte dockte, öffnete ich ein Handelsfenster und zog den Container hinein. Doch dann lehnte die Person den Handel überraschenderweise ab und schrieb mir ich sei "verdächtig". Nun plagt mich mein schlechtes Gewissen, und ich habe keine Möglichkeit mehr es zu beruhigen. Das ist wohl die Bestrafung für meine erste böse Tat. Ich habe Dartonias Sirion, dem Leader von Sev3rance davon erzählt und ihn um Vergebung gebeten, aber er hat nur gelacht.

Das Leben ist ungerecht :(

Kommentare:

  1. Einen schönen Twitter-Newsticker hast Du da. Und ich nehme alles zurück. Ein schöner Blogeintrag. Wie immer...

    Das mit dem schlechten Gewissen plagt mich auch immer, wenn ich wieder etwas angestellt habe. Doch man entwendet in EVE hier und da mal was. Man ballert mal auf einen wehrlosen Neuling, man klaut einem anderen Spieler Loot. Thats EVE... Lebe damit, oder beende Deine Pöse Karriere, sag ich mir immer.

    AntwortenLöschen
  2. 100 Punkte für den Ticker und 100 Punkte für Deinen Eintrag. Macht wie immer Spaß beim Lesen.

    Beste Grüße
    Kostolany

    AntwortenLöschen
  3. Hm Armer Nere :) na du machst das schon... und wehe du hörst auf Posts zu schreiben! Dan schnapp ich mir Bakor und wir ballern dich aus der Station! JAWOL AUS DER STATION ^^

    Sagmal.. Wilf - mag er eher Tunfisch oder Lamm als Futter? ^^

    AntwortenLöschen
  4. Der Wilf bekommt Fischköpfe. Und bitte nicht nach Mitternacht füttern.

    AntwortenLöschen