Freitag, 18. März 2011

Happy Birthday Nerevar


Zwei Beiträge innerhalb einer Woche? Verrückter Spammer, ich weis, aber heute ist ein besonderer Tag. Drei Jahre ist es nun her das Nerevar in den dunklen weiten New Edens strandete. In diesem Zeitraum hat sich bestimmt bei nicht wenigen die Umwandlung zum Bittervet vollzogen. In einer Woche startet das Fanfest, das letzte ist schon anderthalb Jahre her, und es ist immer ein Riesending für CCP. Bevor also die mit dem Fanfest unaufhaltsam sich nähernde Hypewelle anrollt, die alles und jeden erfasst (inklusive mir, PLEX für den HD-Stream wurde ausgegeben und Knabbereien stehen bereit), würde ich die Gelegenheit gerne Nutzen um mal zu rekapitulieren und euch meine Gedanken zur Zukunft mitzuteilen.

Vor drei Jahren als ich angefangen habe, das war kurz vor der Erweiterung "The Empirian Age". Sie sollte wohl für etwas mehr Roleplay und Lowsecaction sorgen, ob es was gebracht hat kann ich nicht beurteilen, da ich den entsprechenden Content nie genutzt habe. Was ich von den Lowsecbewohnern gehört habe war meist nicht sehr positiv. Besonders scheint es versäumt worden zu sein, nach dem Release auf die (konstuktive) Kritik von Spielern einzugehen. Kann sein dass ich falsch liege, aber ich glaube der Content ist noch genau der selbe wie vor drei Jahren. Ein Umstand der im Laufe dieses Posts noch öfters auftauchen wird.

Ein halbes Jahr darauf erschien "Quantum Rise", kurz nach dem Fanfest 2008. Ich empfand es nicht als richtiges Addon. Ein neues Schiff (die Orca) und ein paar Softwareflicken sowie Verbesserungen. Nichts großartiges. Den Trailer damals fand ich ziemlich lahm, auch wenn sich das Zitat "Military experts are calling this..." zum geflügelten Wort entwickelt hat. Es sollte eigentlich ein großes Industrieupdate werden, aber wirklich viel hat man davon nicht gemerkt. CCP versprach dass man als Corp oder Allianz seine eigenen Brands eröffnen könne, quasi Geschäfte. Bei einem Modul sollte nachvollzogen werden können wer es produzierte. Von diesen und anderen Plänen blieb nichts übrig, auch dies ist ein Umstand der uns noch öfters begegnen wird.

Bezüglich des Fanfests 2008: Beim verfolgen der Videos hab ich mich in die Entwickler verliebt. Sie wirkten wirklich so als hätten sie eine Vision und großes mit ihrem Baby vor. Außerdem fand ich sie witzig :)

Apocrypha... wow, was soll man sagen? Das beste Addon was ich bisher erleben durfte. Es hat fast alles gepasst. Die Tatsache dass man Abhängig vom Highsec blieb (keine Icebelts), und es in Unknown Systemen keine Mondmineralien gab, verliehen dem ganzen streckenweise einen bitteren Beigeschmack, der Gesamteindruck jedoch blieb gut. Ein komplett neuer Industriezweig, 2500 neue Systeme, sich aufmachen ins unbekannte, modulare Schiffe... Ich war wirklich begeistert. Und viele andere ebenso. Umso erstaunlicher dass CCP nur vier Monate gebraucht hat um das Addon zu entwickeln, und zwar von Anfang bis Ende. Leider zerstörte das neue Scansystem jedoch die klassischen Sniperfleets (200km und drüber), da dir der Gegner nun nach 30 Sekunden auf den Kopf springen kann. Ich vermisse sie wirklich! Es schlichen sich auch verhältnismäßig viele Bugs ein, und unser "Lieblingentwickler" brauchte wohl etwas um diese zu beheben, weshalb es im darauffolgenden Sommer nur einen kleinen Contentpatch gab der Rigs verschiedener Größen einführte.

Danach kam Dominion. Oje, das wird ein längerer Absatz. Dieses Addon krempelte das Sovsystem um. CCP hatte wohl großes geplant, diese Pläne aber verworfen zu Gunsten von... was? Woran hat es gelegen? Geplant waren zum Beispiel Rattingverträge zwischen Allianzen und Corporations, die eine Nutzung des Spaces zu PvE zwecken erlaubten. Allianzen sollten in der Lage sein Agenten für ihre Outposts anzuheuern, der Local sollte über Upgrades kontrolliert werden können. Spieler sollten in die Lage versetzt werden ihren Space individuell zu gestalten. Allianzen mussten sich jedoch überlegen wo und wie viel Space sie claimten, da die kosten exponentiell zu deren Anzahl wachsen sollten. Schaut euch die Videos vom Fanfest 2009 an. Was ist übrig geblieben? 20 Anomalien pro System, von denen nur 4, Havens und Sanctums wirklich genutzt, sprich gegrindet werden bis zum umfallen. Die neuen Timer sorgten dafür dass Sovwar unglaublich träge geworden ist, in Kombination mit der Entwertung von Mondmineralien sorgte dies dafür das es keine Kriege mehr um Resourcen gibt. Jeder hatte quasi den gleichen Space mit seinen 20 Anomalien. Hinzu kam noch der Lag. Es dauerte vier Monate bis CCP anfing zu patchen. Bis dahin waren Fleetfights mit über 200 Leuten unspielbar. Bis sie die Performance wieder einigermaßen in den Griff bekamen dauerte es bis zum Herbst 2010, fast ein ganzes Jahr. Als CCP Zulu im Sommer verkündete dass der Großteil von CCP an Incarna und Dust arbeitete brach ein Shitstorm, inklusive 100 Seiten Threadnaughts und Berichterstattung seitens der Presse los. Die Früchte könnt ihr nun in Form von einigermaßen lagfreien Fleetfights und Team BFF begutachten. An der Sovmechanik hat sich bisher jedoch nichts geändert.

Im Sommer letzten Jahres folgte Tyrannis, dessen Fokus auf Planetary Interaction lag. PI soll als Schnittstelle zwischen EVE und Dust 514 fungieren, Wie genau dass weiß CCP wohl selber noch nicht so genau. Wir haben noch immer etwas ziemlich rohes mit diesem Feature. Ich habe weder die Möglichkeit mit meiner Corp ein Netzwerk aufzubauen, noch die Strukturen anderer Spieler zu stören. Ich habe mir letztens, nach der Aufspielung von Incursion und dessen PI overhaul mal einen Planeten im Highsec, auf dem ich kurz nach Tyrannis PI gestartet habe angeschaut. Ich erspähte gut 100 Command Center und klickte mich durch um mir die Strukturen anderer Spieler anzuschauen. Gut die Hälfte hatten keinen Plan beim Aufbau ihres Netzwerks. Die andere Hälfte hatte PI wohl aufgegeben. Warum ich das weis? Weil zu dem Zeitpunkt wo ich nachgeschaut habe jedes einzelne Netzwerk auf dem Planeten den Entwicklungsstand von Tyrannis entsprach, mit den alten Extraktoren. Das war zwei Wochen nachdem Incursion aufgespielt wurde.

Mich selber reizt PI derzeit nicht, der Aufbau macht viel Spaß, aber ab dann findet sich das ganze irgendwie nur noch in der Kategorie "unter ferner liefen".

Incursion! CCP ändert ihre Strategie bezüglich der Veröffentlichung von Addons, und es scheint als würde uns in Zukunft ein regulärer Strom and Contentpatches mit integriertem Bugfixing erwarten. Die derzeitigen Devblogs lassen darauf schließen dass der Entwickler sich nur allzu gern von dem altbekannten Halbjahreszyklus verabschieden möchte. Aber was heißt das für uns? Nun, Es gibt jetzt Contenthäppchen (siehe Captains Quarters). Außerdem können wir davon ausgehen dass auf Gewisse "Unstimmigkeiten" schneller reagiert wird. Es wird begonnen Dinge auf Tranquility zum Test anzubieten (siehe derzeitiges Contracts Betasystem, später verändertes Neocom). Muss man es gut finden Betatester zu sein? Nein, aber es nimmt dem Entwickler die Möglichkeit sich für sechs Monate in sein stilles Kämmerlein zurückzuziehen und Luftschlösser zu bauen.

Bezüglich des Contents: Der Chareditor ist nett, fühlt sich aber noch nicht fertig an. Bedauerlich ist natürlich dass wir stundenlang mit Dingen wie Lidschatten herumhantieren und am Ende ein 32x32 Pixel großes Bild das Einzige ist was die anderen von uns im Local sehen (und umgekehrt). Bezüglich der Incursions: Ich habe sie selber noch nicht gemacht, aber sie kommen wohl gut an. Ich finde es Schade dass CCP sich nach einigen Vorfällen dazu entschlossen hat dem Spieler die Möglichkeit zu nehmen einen Kriminellen mit Energy Transfer, Repp oder dergleichen zu unterstützen. Eine Spielmechanik die ich mir schon mal zu Nutze gemacht habe. Daumen hoch aber für Künstliche Intelligenz und für Teamplay!

Warum Sanshas, und warum einen uninspiriert hingerotzt aussehenden Supercarrier als ultimative Belohnung für das Ganze? Die Hoffnung bleibt ja dass CCP noch weiter darauf aufbaut, mehr Kram hinzufügt. Aaaber... aber wir haben immer noch das alte FW-System, immer noch keine Brands für Corps, keine systemweiten Asteroidengürtel, keine Sleeper AI bei normalen Rats, das Sovsystem und die entsprechenden Upgrades auf Releasestand von vor anderthalb Jahren, Planeten mit denen man meines Erachtens nach wenig interagieren kann, keine Entwicklung bezüglich der Wormholes, Evegate immer noch lachhaft bezüglich sozialer- und Ingameinteraktion. Die Liste ist schier endlos.

Seit ich angefangen habe zu spielen bewegen wir uns auf Incarna und Dust zu. Ich freu mich drauf, aber ich teile die Sorgen vieler. Ich habe mich auch auf Planetary Interaction gefreut. Ich schau es mir an, befinde es als nett und komme dann nie wieder in Kontakt damit? Hat sich das jahrelange warten für mich als Spieler dann gelohnt?

Der derzeitige Zustand des Spiels ist als gut zu bezeichnen, der Lag geht derzeit als annehmbar durch und ich sehe abgesehen von Motherships keine argen Balancingprobleme. Ich mein, hey ich flieg nur Gallente und komme gut zurecht obwohl wir laut allgemeiner Meinung derzeit wohl schlecht aufgestellt sind. Aber ich bin in EVE ständig mit dem Gedanken "unfertig" konfrontiert. Ständig gibt es Ecken im Spiel wo ich mir denke "Ach, hätte man doch nur etwas mehr Zeit, Mühe und Hirn investiert :(". Das betrifft Spielmechaniken, das Userinterface... eigentlich alles. Ich bin keiner derjenigen die im offiziellen Forum in der Assembly Hall ständig nach Veränderungen schreien (ernsthaft, die meisten von deren "Ideen" machen mir Angst). Und wenn ich mir nächste Woche das Fanfest anschaue, was nach anderthalb Jahren endlich wieder statt findet werde ich bestimmt viel über die Chaoten bei CCP lachen.

Aber ich werde mir auch sehr genau anhören was sie zu sagen haben.

Kommentare:

  1. Hezlichen Glückwunsch zum Geburtstag Nere!

    Ich finde du klingst wirklich schon sehr nach einem verbitterten Veteranen. Ich finde in den 2 1/2 Jahren die ich Eve spiele hat sich vieles zum besseren gewandelt und viele der neuen Features gefallen mir sehr gut. Klar fühlt sich einiges noch unfertig an, aber das große Ganze wird kontinuierlich besser.

    AntwortenLöschen
  2. Alles gute! Wünsche dir viele schöne Kilss, oder viele kleine Millionen ISKs auf deinem Wallet. Hier musst du entscheiden was dir lieber ist ^^

    Ich spiele das Spiel schon ein Jahr. Und ich muss sagen, trotz manche Ecken die noch gefeilt werden müssen (Laaaaags, fix them plz!) bin ich von dem Spiel begeistert.
    Man sieht das die Devs es ernst meinen mit EvE und wollen jeden wunsch der Piloten verwirklichen.

    Aber alles braucht zeit. Ich freue mich schon auf Dust und Incarna.
    Meiner Meinung nach, kann man EvE nicht kaputt machen, nur weiter verbessern.

    AntwortenLöschen
  3. Allet Joote zum dritten Burzeltag. Ich muss mal schauen wann der Neo eigentlich Geburtstach hat. Ist mir irgendwie entfallen ;-)

    Wir sehen uns bei der nächsten Incursion. Aber pass diesmal auf wen Du ins Target nimmst ;-) SCNR *ggg*

    AntwortenLöschen
  4. Nachträglich alles Gute zum Geburtstag! Jeder hat halt seinen eigenen Stil, und das scheint der von CCP zu sein: http://www.eve-search.com/thread/85117/page/2#32

    AntwortenLöschen