Samstag, 10. Oktober 2009

Gastbeitrag: StuelpnerKarl vs. LT

Als ich vor knapp 2 ½ Jahren meine Karriere als Kapselpilot begann verdiente ich schnell gutes Geld, was aber auch die ersten Probleme mit sich brachte. Das schnell verdiente Geld setzte ich nur zu gern in den gallentischen Spielhallen ein und schon sehr bald überstiegen die Spielschulden meine Einnahmen. Die dubiosen Kreditgeber aus den dunklen Ecken der Städte setzten schon bald ein üppiges Kopfgeld auf mich aus.

Damit änderte sich mein Leben grundlegend, ein caldarischer Kopfgeldjäger griff mich eines Tages im caldarischen Raum auf , nach meinem Schiffsverlust und einer langen Diskussion, in der ich um mein Leben flehte, schloss ich einen verhängnisvollen Pakt mit dem (meinem) Teufel.








Der caldarische Pilot verschonte meinen POD (und mein Leben) und damit gab ER auch die Hälfte des Kopfgeldes auf, doch fand ER einen vorerst „loyalen“ Diener.
Seit diesem Tage bin ich in Diensten dieses Piloten, was ER sagt und will ist Gesetz. Viele mögen jetzt denken wie dumm kann einer sein sich freiwillig in so eine Art Sklaverei zu begeben.
Es ist aber nicht mehr als eine „harmlose“ abhängige Anstellung, so dachte ich Anfangs zumindest.
Mit SEINER Hilfe konnte ich nach kürzester Zeit ( 7 Monate nach dem Beginn meiner Kapselkarriere) meine eigene kleine Firma eröffnen (was eigentlich aber nur eine Scheinfirma ist).Alle Geschäfte die ER von nun an im Gallente und Minmatarraum abwickelte gingen über mein Büro. Mein Wohlstand wurde wieder größer und ich mir kamen Gedanken mich wieder von IHM zu trennen, indem ich ihm einen beträchtlichen Teil meines Geldes überlassen wollte umso seinen Verlust von dem Kopfgeld zu erstatten. Doch da kam sein wahres Gesicht zu Tage;


„Dein Leben gehört MIR oder deine Klonverträge werden gekündigt und ich verpasse dir einen schönen caldarischen Gruß.“


blinkte es eines Tages auf meinem Nachrichtenschirm. Diese Worte schüchterten mich vorerst so ein das ich mich entschloss noch eine Weile für MEINEN Gönner zu arbeiten.
Einen Monat war seit der Eröffnung meiner Firma war vergangen, da brachte ER seine neuste Errungenschaft zu mir. Vamminya hies sie und war eine hübsche Minmatarsklavin, ER hatte sie von einen guten Freund, ein einflussreicher und wohlhabender Amarrhändler, geschenkt bekommen.
Damit besaß ER seinen ersten wahren Sklaven. Was mich aber wieder einmal überraschte, ER behandelte sie nicht wie eine. Vamminya hat die selben Rechte und Freiheiten die ich auch habe sie darf sogar einen riesigen Frachter -von IHM bezahlt- ihr eigen nennen. Ihr einziges Problem ist das selbe wie meins ER hat die Kontrolle über ihre Klone.
Jetzt werden sie sich fragen was das alles hier mit J-Viper zu tun hat. Das ist nur die Vorgeschichte in Kurzform warum -SKC- einen kleinen Tower in J-Viper stehen hat.
ER der neue Ceo von Ascent-Network arbeitet und agiert lieber im Hintergrund, daher berichte ich hier in einem kleinen Beitrag über die letzten Wochen (auf die Gefahr hin mal wieder ein Monatsgehalt zu verlieren).
Als ER sich dazu entschied nach einem halben Jahr als Eigenbrödler, sich wieder einer Corporation anzuschließen hatte das auch Folgen für meine kleine Firma.
Anfangs war seine neue Corp noch gut organisiert, führte organisiert Gangoperationen aus und minerte/harvestete fröhlich vor sich hin, doch erste dunkle Wolken zogen am Horizont auf aber diese Geschichten und Ereignisse sind alle bereits erzählt.
Um die Wurmlöcher erfolgreich ohne Großschiff und zu jeder Zeit zu schließen, hatte die Corpsich freie Mitarbeiter angeworben. Die sich schnell etwas Geld verdienen wollten,in dem sie nur da waren um mit ihren Iteron Mark V die nicht mehr gebrauchten WH's zu schließen.Wenn man danach auf der falschen Seite war/ist zerstörte man einfach seine Iteron und den POD und wachte wohlbehalten im Empire in der Klonstation auf.
Ich war zu solch einer Aktion kurz nach meinem Chef nach J-Viper gekommen und hatte bald darauf meinen ersten Einsatz schloß erfolgreich das WH zerstörte mein Schiff und den POD. Danach wachte ich wohlbehalten in einer Station auf. Nach einer kurzen Ruhephase, ihr wist ja wie anstrengend so ein Klonsprung bzw. Wiedergeburt ist , wollte ich erstmal die örtliche Bar besuchen. Doch was war das?? Auf dem Weg dahin kam mir irgentwas komisch vor, irgendwie war die Station wie ausgestorben. Gab es eine Seuche und stand die Station unter Quarantäne oder war der Faction Krieg nun entgültig auf das Empire übergegriffen, was vielleicht eine Flottenblockade für die Station bedeutete??? Daraufhin beschloss ich doch erst im Hangar nachzuschauen was hier los ist, da ich keine Versicherungsbestätigung für ein neues Noobschiff erhalten habe muste ja eins meiner im Hangar stehen. Dann die nächste Schrecksekunde, auf dem Weg zum Hangar kam ich an einem Fenster vorbei, bei einen flüchtigen Blick hinaus vermiste ich etwas wo waren die Sentrys?
Irgendetwas war hier falsch?
Endlich im Hangar angekommen noch eine Überraschung es stand nur eine Iteron Mark IV im Hangar. Ich ging an Bord und starte sofort die Kartenübersicht und da kam das große Erwachen ich Befand mich tief im 0.0 auf einer ORE-Station. NEEIIIN!!!
Was solls dachte ich kaufte ein Shuttle und verließ die Station auf schnellsten Weg ins Empire, davor aber noch schnell die Klonstations auch ins Empire verlegt. Alles ging gut bis auf das letzte Gate ins Empire, da stand natürlich eine Bubble 100km nach dem Gate und die Piris warteten schon. Blob und ich war schneller am Ziel als ich wollte.Wenige Tage später war ich wieder in J-Viper und wartete auf meinen neuen Einsatz doch es kam anders.
Mein Chef verlor schon, durch Dummheit/Unwissenheit, in der ersten Woche im WH seine Jammer-Scorpion, einige Wochen später verlor er noch seine über alles geliebte Nighthawk an die Sleeper. Der 2te Verlust brachte IHM dazu seinen 2ten Mitarbeiter in das WH zu beordern um imErnstfall seine Gangbonis nutzen zu können wenn kein Corpmember online ist, außerdem kann er so, durch Vamminya, seinen Bergbau-Ertrag steigern. Doch wo sollten wir 2 unsere Schiffe unterstellen? Dafür muste ein Tower her und der Befehl lies nicht lange auf sich warten.
Einige Tage später flogen Vamminya und ich den Tower und Fuel für mehrere Monate nach J-Viper, seit dem steht eine POS von uns da. Jetzt konnte er Unterstützung haben wann immer er wollte.


Seit dem ist viel passiert, ER ist mittlerweile CEO, die befreundete Corp verläst nach Ihrem 2ten Trägerverlust J-Viper, neue Member wurden angeworben und fühlen sich schon heimisch.
Vor einiger Zeit schickte ER Vamminya wieder ins Empire damit sie da seine Erzeugnisse verkaufen kann und andere Geschäfte zu tätigen. Mein Tower steht in den eisigen Weiten von J-Viper und ist ein kleiner Ort des Ausharren und der Besinnung geworden.
ER hat mit der neuen Verantwortung auch weniger Zeit für sein eigenes Wallet zu arbeiten und was Vamminya und mich betrifft, weniger Zeit zur Kontrolle.
(*Notiz an mich: eine Station suchen in der ich einen extra Klonvertrag abseits SEINER Kontrolle anlegen*)
Was wird die Zukunft bringen, für uns 3, wird ER sein Privates MS bekommen, Vamminya irgendwann einmal frei sein und ich mein Glück/Schicksal wieder selbst bestimmen dürfen??
Fragen über Fragen wir werden sehen was die Zukunft bringt ….............................

Kommentare:

  1. Nach den ersten Zeilen kommt einem so ein Verdacht beim Lesen, der sich immer mehr verhärtet... wirklich toll geschrieben

    AntwortenLöschen