Mittwoch, 5. August 2009

Unknown - Der Chimera Zwischenfall

Nette Story, ich war nicht die ganze Zeit dabei aber ich versuche mal zu rekonstruieren:

Evemaps, sehr nützlich!

Vor drei Tagen fanden wir neben unserem Static auch einen Nullsecausgang in J-Viper. Dieser führte in das Hoheitsgebiet von Against All Authorities. Darüber hinaus befand sich in dem System wohin unser Static mündete ein Wurmloch zu einem weiteren C5. Und darin befand sich ein Lowsecausgang.

Arcdragon, der CEO der Corp welche zu uns nach J-Viper kommt, wollte die Gelegenheit nutzen um seinen Carrier herein zu schaffen. Es wurden Vorbereitungen getroffen und als nur noch eine fremde Person im Local des Lowsecs war öffneten sie ein Cyno direkt am Wurmloch. Doch als der Carrier herein kam stieg der Local auf 20 Personen an, es handelte sich um Piloten von Cry Havoc, jener Allianz welche vor kurzem einen Titan von Sev3rance zerstört hatte und die auch den Rekord an in einer Schlacht vernichteten Motherships hält. Capkiller...

Offensichtlich war der einzelne Pilot welcher im System war ein Scout, der Rest der Mannschaft hatte ein System weiter gewartet. Und nun waren sie auf dem Weg zum Cyno und dem Carrier. Arcdragon sprang durch das Wurmloch und die Meute folgte ihm. Auf Grund seiner „No one left behind“ Philosophie zögerte er zuerst weg zu warpen, und als er sich schließlich dazu durchrang war es zu spät. 17 Cry Havoc Piloten in T2 Schiffen hatten ihn aufgeschaltet und getackled.

Es gelang Arc zwar 1-2 unvorsichtige Piloten auszuschalten aber gegen die restliche Flotte konnte er nur wenig ausrichten. Der Kampf gestaltete sich langwierig und als er sich dazu entschloss die Allianz um Hilfe zu bitten konnte ihm niemand mehr helfen. Etwa eine viertel Stunde nach dem ersten Kontakt explodierte seine Chimera, er hatte 1,5 Millionen Schaden getankt. Glücklicherweise schaffte er es im Pod zu entkommen. Die Gegner looteten und salvagten das Wrack des Capitals und machten sich auf den Weg das Wurmloch zu verlassen. Und da geschah es:

Nachdem zwei Piloten das System verlassen hatten kollabierte das Wurmloch. Etwas verblüfft blieben 13 Leute von Cry Havoc im System zurück. Sie hatten keinen Scanner.

Nun wurde es natürlich lustig, wie fragt man jemanden dessen Carrier man eben zerstört hat bloß nach dem Weg?

[ 2009.08.02 20:17:39 ] X > Swap you a Caldari Navy Shield Boost Amp for an exit probe :P
[ 2009.08.02 20:19:03 ] Y > so would you like to probe us a way out? :)

Die Antwort fiel dann auch entsprechend aus:

[ 2009.08.02 20:19:09 ] Arc > LOL

Das halte ich für eine angemessene Reaktion. Arc war alles andere als glücklich über den Verlust seines Carriers. Das war so langsam der Zeitpunkt wo auch ich über den Vorfall informiert wurde (ich idlete 2 Sprünge weiter in J-Viper an der POS herum). Arc fragte ob wir ihnen gegen eine kleine Gebühr den Weg durch J-Viper ins -A- Gebiet zeigen sollten. Um mir ein Bild der Lage zu machen setzte ich Kurs ins betroffene System.

Angekommen lief der Local schon auf Hochtouren. Arc verlangte seine Module und „etwas“ Geld von Cry Havoc, im Gegenzug versprach er einen Ausgang. Auf sein bitten hin flog ich nochmal zurück nach J-Viper und wechselte in einen Hauler um die Container in dem, inzwischen vom Gegner geräumten Schlachtfeld zu leeren. Leider hatten sie nur wertloses Zeug zurückgelassen, hauptsächlich T1 Drohnen und Fuel für den Sprungantrieb.

Nachdem ich den ganzen Kram bei der POS abgeladen hatte wechselt ich zurück in die CovOps, flog zurück zum System und machte mich an die Arbeit. Wir hatten uns entschlossen sie nicht durch J-Viper zu führen. Es ging diese Leute einfach nichts an wo wir wohnen ^^

Jedenfalls stand bald darauf fest das sich außer dem Wurmloch aus dem wir gekommen waren noch zwei weitere im System befanden, beide führten in Class 5 Systeme. Während Arc die Leute von Cry Havoc ärgerte:

[ 2009.08.02 21:35:24 ] Arc > ok
[ 2009.08.02 21:35:27 ] Arc > we have the last sig
[ 2009.08.02 21:35:34 ] Arc > 1 billion for it
t
[ 2009.08.02 21:35:38 ] X > lol?
[ 2009.08.02 21:35:39 ] Y > lol
[ 2009.08.02 21:35:40 ] Arc > else you pod yourselves
[ 2009.08.02 21:35:42 ] X > are you shitting me?
[ 2009.08.02 21:35:45 ] Y > not going to happen
[ 2009.08.02 21:35:48 ] X > just forget it lols
[u.v.m.]


und ich mich einschleimte:

[ 2009.08.02 21:19:04 ] Nere > hey, you are the guys who killed the -7- titan :>
[ 2009.08.02 21:19:11 ] X > yesh
[ 2009.08.02 21:19:12 ] Y > yes, thats us :x
[ 2009.08.02 21:19:13 ] Z > yeah lol
[u.v.m.]

wählte ich eines der beiden Wurmlöcher aus, sprang hindurch und fing an zu scannen. Ein Blick auf den Directional warf einige Fragen auf. Zu sehen waren eine Drake, eine Thorax, eine Iteron und zwei Wracks von Spielerschiffen. Darüber hinaus auch einige von Sleepern. Meine Vermutung war das eine Gruppe von Spielern beim absolvieren einer Sleepersite ungebetene Gäste bekommen hatte.

Da es um die 30 Signaturen in dem System gab, jedoch auch die drei genannten Schiffe beschloss ich diese zuerst zu suchen und dann weiter zu sehen. Also Combat Scanner rausgehauen und getarnt. Beim ersten Durchlauf auf maximaler Reichweite fiel mir auf dass sich offensichtlich ein viertes Schiff einzeln am äußersten Planeten befand. Zunächst wollte ich dieses finden. Eine Minute später stellte sich heraus dass es sich dabei um einen Stealth Bomber handelte, leider waren meine Skills noch nicht gut genug und so musste ich von ihm ablassen.

Ich konzentrierte mich wieder auf das Systemzentrum, die Drake war inzwischen vom Directional verschwunden. Wenig später hatte ich einen Treffer, warpte getarnt auf 100 Kilometer an die Iteron und holte meine Proben ein. Als ich ankam sah ich das der Industrial zusammen mit der Thorax in einer Ladarsite stand (das hatten wir schon mal ^^). Bei den Piloten handelte es sich um Mitglieder einer Corporation von „Rote Kapelle“, ich hatte den Namen zwar schon einmal gehört aber noch nie etwas mit ihnen zu tun gehabt.

Ich befragte einen Piloten von Cry Havoc der mir zwischenzeitlich eine Convoanfrage geschickt hatte zu dieser Allianz. Er sagte dass diese mit ihnen befreundet sei. Da es im System keine POS gab und die Piloten von Rote Kapelle fröhlich Gas nuckelten musste es offensichtlich einen Ausgang geben. Ich erklärte Arc die Entwicklungen und nachdem er 300 Millionen ISK als kleinen Trost für seinen Carrier von Cry Havoc erhalten hatte und ich mich wieder bei ihm im System befand warf er ein Bookmark für das Wurmloch an einem der Planeten ab.

Dankbare Gegner... Paradox?

Ich informierte darauf hin auch meinen Gesprächspartner über den Stand der Dinge und das sie im Local nur etwas sagen mussten um einen Ausgang zu erhalten. Bald darauf erschienen die verbliebenen Schiffe von Cry Havoc (6 hatten sich aus Frust oder Zeitmangel selbst gepoddet) am Wurmloch und sprangen hindurch. Arc erhielt zwar nicht die andere Hälfte des Geldes wie ihm versprochen wurde aber was solls. Das war abzusehen. Wir machten uns auf den Rückweg nach J-Viper, Arc meldete an er würde sich nach der Sache erst einmal ein bis zwei Wochen nicht in EvE blicken lassen und ich setzte mich in ein Battleship um das Wurmloch welches in das System führte wo sich dies alles abgespielt hatte zu schließen.

Eine eher geruhsame Aufgabe. Das entsprechende Wurmloch war kaum benutzt und erlaubte eine Gesamtmasse von drei milliarden Kilogramm, was bedeutete das ich fünfzehn mal hin und her springen durfte. Da man nach zwei Sprüngen durch das selbe Wurmloch die kurz hintereinander ausgeführt werden ein paar Minuten warten muss bevor man wieder springen kann war der Rest des Abends für mich verplant.

Ich plauderte noch ein wenig mit dem Piloten von Cry Havoc, er äußerte sich sehr dankbar, und bevor er ausloggte meinte er, wenn ich jemals etwas brauchen würde sollte ich mich nicht scheuen ihn zu fragen. Die Leute sind sich wahrscheinlich nicht im Klaren darüber das ich solche Angebote des öfteren wahrnehme ^^

Und während ich mich um das Wurmloch kümmerte hatten einige Member eine Ladarsite mit leckerem C320 gefunden. Nachdem sie diese gesäubert hatten ließen auch sie den Tag entspannt und profitabel ausklingen. Denn sie hatten ebenfalls einiges erlebt, wir hatten z.B. dank diverser Gatecamps im -A- Gebiet einige Schiffe und Pods verloren. Aber am Ende war ja alles gut :)

Kommentare:

  1. Ey du bist echt zu nett...

    ich hätte die Typen in dem WH gelassen bis ich ne zahlenmäßige Übermacht hätte und die abgeschoßen und gelooted um die Kohle wieder reinzubekommen... die wären ja nich weggekommen ;-)
    Und das hätte ich gemacht nachdem die 50% des Carrierwertes zurücküberwiesen hätten ^^

    Dann wären se das nächste mal vorsichtiger ob se in ihrer Killgeilheit nem Carrier hinter springen ^^

    Aber mit solchen Aktionen ermutigt ihr die Piraterie..... ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss ja gestehen, das ich nicht sicher bin wie ich reagiert hätte ;-)

    Deine Lösung erinnert mich an viele TNG Folgen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. http://www.ituroncavalry.com/killboard/?a=kill_detail&kll_id=57059

    ^^

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    mal wieder sehr gut geschrieben :) Es macht mir immer wieder sehr viel Freude Einträge von Nere zu lesen :) Nur weiter so !

    Ich hätte mir wohl auch 2 mal überlegt ob ich die Leute die gerade meinen Carrier weggeschossen haben , einen Ausgang zeige :) Aber lieber raus mit ihnen als das sie einem im weg stehen!

    Ps. Unser armer Titan :( seufz

    Liebe Grüsse FDXMadEva

    AntwortenLöschen
  5. Nette Story :)

    Auch wenn ich eher wie Aerouge gehandelt hätte. Geld kassieren und dann den WP zu einem Hinterhalt geben und dort abballern. Schon alleine, weil abzusehen war, dass sie die andere Hälfte der Kohle nicht rausrücken werden, was sich dann ja auch bestätigt hat.

    AntwortenLöschen