Mittwoch, 4. März 2009

Handel

VollblutPvPler jetzt bitte die Augen und Ohren zu halten und laut LALALA schreien.

Es ist eigentlich ganz einfach. Man verkauft Waren teurer als man sie einkauft. Es gibt jedoch viele verschiedene Möglichkeiten dieses Ziel zu erreichen. Man kann sich auf den Markt beschränken, nur auf einer Station, in ganzen Regionen oder gar überregional. Man kann Lowsec- und Zerosecsysteme mit benötigten Gütern versorgen und dabei respektable Profite erwirtschaften. Ich jedoch wollte mich vorerst aufs Highsec beschränken. Und ich wollte mich nicht ewig mit Rechenarbeit aufhalten. Alles in allem schmälert meine "Methode" zwar den Profit, aber man lernt auch interessante Leute dabei kennen.... erhöhter Spielspaß :)

Ich hab also die Miner in ihren Belts besucht, ihnen Angebote gemacht und auch mein "Geschäftsmodell" recht offen dargelegt. Nehmen wir mal an ich kaufe ein Mineral 5-10% unter Marktpreis in Jita. Die Miner machen immer noch mehr Geld in der selben Zeit wenn sie an mich verkaufen. Erstens können sie die Zeit die sie in den Verkauf auf dem Markt investieren würden mit noch mehr Mining verbringen und zum zweiten sparen sie sich die (zum Teil nicht unerheblichen) Transaktionssteuern. Es ist also ein Gewinn für beide Seiten. Allgemein brauchen sich die betreffenden Leute dann auch keine Sorgen mehr zu machen wie sie ihr Zeug losbekommen.

Abdocken in Jita 4-4... Hach ja...


Ich weiss, es gibt sicherlich wesentlich profitablere Möglichkeiten zu handeln. Aber mir gefällt dieser Weg einfach. Den geringen Gewinn kann man im Endeffekt mit Masse wieder ausgleichen. Es bringt dir nicht viel wenn du nur mit einem einzelnen Miner eine Handelsbeziehung aufbaust. Und so gehören inzwischen eine Recht stattliche Anzahl an Corporations und Einzelpersonen (Kleinvieh mach ja auch Mist) zu meiner Klientel. Man fliegt durch die Belts, fragt Bekannte ob sie Leute kennen etc. Die Kunden sind zufrieden, ich bin zufrieden und es gibt immer genug Waren herumzuschippern. Und mein Einsatz vom Anfang hat sich inzwischen, innerhalb von rund 20 Tagen, vervierfacht. Recht anständig wie ich finde.

Damit wären wir also beim Status Quo. Das ist genau das was ich gerade mache. Aber wofür horte ich eigentlich Geld? Und was mache ich wenn ich gerade nichts von A nach B bringe?

Lustige Dinge...

Kommentare:

  1. Verstehe ich das richtig? Sie fliegen in den Belts die Miner an und kaufen dort vor Ort? Die schmeißen ihre Fracht ab und Sie überweisen das Geld? Wie stelle ich mir die erste Begegnung vor? Wer traut da wem?
    Die Idee ist wirklich schön. Ich kaufe zb in DoDixie und schipper nach Oursulaert. Der gewinn ist 10 % zb bei Zydrine.
    Ich sehe, ich kann hier was lernen.
    Vielleicht besuchen Sie uns mal auf
    http://www.schnitzelresidenz.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich öfters, die Schnitzelresidenz ist schön (abgedreht) ^^

    Das anfliegen der Belts dient lediglich der Kontaktaufnahme. Es gibt ja leider keine Liste wer in dem Spiel minert oder nicht. Das Ore direkt zu kaufen wäre auf Grund des hohen Volumens und meiner erbärmlichen Refiningskills eher wenig einträglich.

    Nein, ich habe gelernt dass es sehr angenehm ist die Leute direkt anzusprechen, ist wie im echten Leben, fragen kostet nichts und das schlimmste was passieren kann ist das die Anfrage verneint wird. Erst mal wird eine mündliche Abmachung zustande, wenn es gut läuft dann kommt später ein Vertrag und wenn es sehr gut läuft entwickelt sich daraus eine längerfristige Handelsbeziehung. Einen einzigen Abnehmer zu haben gibt kleinen Corps auch eine gewisse Sicherheit.

    Das ganze wird dann wenn ein gewisses Volumen zusammengekommen ist mit dem Frachter abgeholt.
    Ach, und es lohnt sich z.T. auch in kleinere Corps zu "investieren" in dem man ihnen auch geringfügige Mengen zu einem guten Preis abkauft. Z.B. Eine Frachterladung Ore die man von einem Freund refinern lässt. Ist eigentlich nicht viel Wert, aber man weiss nie was aus diesen Corps mal erwächst ;) Und wie ich schon mal sagte, Kontakte sind mehr Wert als ISK.

    Übrigens, der Name ist Nere wenn es genehm ist ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hmm ahso, Sie kaufen ..pardon Du gibst den Leuten also etwas mehr als sie in Jita bekämen. Fleigst dann wo anders hin und verkaufst es. Gewinn machst Du damit aber kaum? Oder Du musst sehr gute Quellen wissen wo Du verkaufen kannst. Rentiert sich das? Du hast ja auch noch die Flugzeit dazwischen. Da muß ich drüber nachdenken. Das Handling mit den Verträgen finde ich etwas sehr kompliziert und das geht auch schon mal schief wie ich erlebt habe.
    Von welchen Dimensionen redne wir überhaupt?

    PS: Sie sind jetzt fest in unseren Blogs integriert..Pardon "Du". Ich bin aber auch immer so sauhöflich.

    AntwortenLöschen
  4. Das ich über Jita Preisen kaufe ist nicht gesagt. Über die Preise muss man halt reden, wie gesagt: Fragen kostet nichts. Ich geb mich wie gesagt mit einer Marge von 5-10% zufrieden, es wäre teilweise sicherlich mehr drin, aber so hab ich auch nie das Gefühl jemanden über den tisch zu ziehen. Man will ja nicht dass die Leute später auf einen sauer sind ;)

    Ich mein, du hast ja einiges zu bieten. Die Steuern werden gespart, die Miner müssen sich nicht um den Abtransport ihrer Waren in einen Tradehub kümmern und nicht darauf warten das sie ihr Geld bekommen. Sie bekommen ihr Geld halt sofort, zuverlässig und schnell.

    Welche Mengen? Naja, eine Frachterladung Tritanium macht bei mir über 85 Millionen Einheiten aus. Oder letztens habe ich mal über elftausend Einheiten Clear Icicle gekauft (Gegenwert über 600 Mio), die refinert genau in meinen Frachter gepasst haben.

    Probier selber Sachen aus, Schaden kann es eigentlich nicht. EvE ist eine gewaltige Spielwiese, alles kann nichts muss.

    AntwortenLöschen
  5. Ach und bei Verträgen brauchst du doch nur 4 Dinge zu beachten: Ware, Menge, Bezahlung und Ort...

    AntwortenLöschen